Hugh Jackmans Ernährungs- und Trainingsplan für Wolverine

Hugh Jackman’s Wolverine Diet & Workout Plan

Schauspieler Hugh Jackman hat sich für die Rolle des Wolverine in unglaubliche Form gebracht, indem er sechs Wochen lang intensiv Sport getrieben und Diät gehalten hat.

Seine Herangehensweise war von militärischer Disziplin geprägt und stellte sicher, dass er jedes Training und jede Mahlzeit traf.

Hier ist ein Blick auf seinen Zeitplan.

Hugh Jackman Wolverine-Diät

Jackman hat mit seiner Ernährung nichts Revolutionäres gemacht, sondern sich während seiner Aufbauphase schlank ernährt und eine riesige Menge an Nahrung (über 4.000 Kalorien pro Tag) zu sich genommen. Ein typischer Tag ist unten skizziert.

Frühstück: Eier und Haferflocken

Mahlzeit 2: Steak, Süßkartoffel und Brokkoli

Mahlzeit 3: Huhn, brauner Reis und Spinat

Mahlzeit 4: Fisch, Avocado und Brokkoli

Jackman ergänzte auch vor dem Training mit viel Kreatin sowie BCAAs wie Animal Nitro.

Hugh Jackman Wolverine Trainingsplan

Das Programm des Schauspielers war sorgfältig kalkuliert. Sein Personal Trainer sagte gegenüber Bodybuilding.com: „Ich ermutige immer zu niedrigem, schwerem Training mit 1-5 Wiederholungen, um die Hypertrophie der Myofibrillen zu stimulieren. Nachdem die schwere Arbeit erledigt ist, gehen wir zu den höheren Wiederholungsschemata über, um die sarkoplasmatische Hypertrophie zu fördern. Indem Sie Ihre Kraft mit den niedrigen Wiederholungszahlen erhöhen, erhöhen Sie Ihre Kapazität mit den höheren Wiederholungszahlen, daher plane ich immer schwere Sätze der zusammengesetzten Bewegungen. Die Kombination der beiden Stile bringt die besten Gewinne.“

Er verwendete ein System von vierwöchigen Blöcken und erhöhte sein 1-Wiederholungsmaximum zwischen jedem Block.

Hugh Jackmans typische Belastung in jeder Woche des Blocks war wie folgt:

Woche 1

Satz 1: 5 Wiederholungen 60 % des W1RM

Satz 2: 5 Wiederholungen 65 % des W1RM

Satz 3: 5 Wiederholungen 75 % des W1RM

Satz 4: 5 Wiederholungen 75 % des W1RM

Woche 2

Satz 1: 4 Wiederholungen 65 % des W1RM

Satz 2: 4 Wiederholungen 75 % des W1RM

Satz 3: 4 Wiederholungen 85 % des W1RM

Satz 4: 4 Wiederholungen 85 % des W1RM

Woche 3

Satz 1: 3 Wiederholungen, 70 % des W1RM

Satz 2: 3 Wiederholungen, 80 % des W1RM

Satz 3: 3 Wiederholungen, 90 % des W1RM

Satz 4: 3 Wiederholungen, 90 % des W1RM

Woche 4

Satz 1: 10 Wiederholungen, 40 % des W1RM

Satz 2: 10 Wiederholungen, 50 % des W1RM

Satz 3: 10 Wiederholungen, 60 % des W1RM

Satz 4: 10 Wiederholungen, 90 % des W1RM